Usercentrics

Stadt- und Kulturring Neuffen e.V.

VEREIN ZUR FÖRDERUNG VON HANDEL UND GEWERBE - FREMDENVERKEHR - KULTUR - STADTMUSEUM

Wetter Neuffen

Fundus / Sonstiges

 
Es gibt noch einiges mehr, vor allem aus dem Fundes des Museums, von dem zu berichten es sich lohnt.
 
So wurden dem Museum eine komplette Drechslerwerkstatt und große Teile einer Schuhmacherwerkstatt geschenkt bzw. von ihm käuflich erworben, in den Remisen und einem Raum des Melchior-Jäger-Hauses eingelagert und harren ihrer Erweckung. Zahlreiche weitere Ausstellungsstücke werden dort aufbewahrt, können aus Platzgründen, aber auch, weil die Museumsmitarbeiter einfach viel zu wenig Zeit für eine entsprechende Vorbereitung haben, nicht dem Publikum präsentiert werden, darunter z. B. eine alte Fahne des Schützenvereins, land- und hauswirtschaftliche Geräte oder ein weiteres, großes Hohenneuffen-Modell.
Zahlreiche Ölbilder, alte Stiche, Pläne und Zeichnungen lagern im Arbeitsraum des Museums und werden in unregelmäßigen Abständen der Öffentlichkeit gezeigt.
1974 – 76 In der Auslaufphase gelang im Steinbruch Hörnle ein einmaliger, ja geradezu sensationeller Fund: unter schwierigen Bedingungen wurde das teilweise erhaltene Skelett eines Meereskrokodils der Gattung Machimosaurus aus den Schichten des Weißen Jura Gamma geborgen. Das knapp 5 m lange Tier schwamm vor rund 155 Millionen Jahren im Jurameer. Doch leider ging das einmalige Exemplar zur Präparation in den Katakomben des Staatlichen Museums für Naturkunde (Museum am Löwentor) in Stuttgart unter, von wo es seither – mit einer 6-monatigen Ausnahme bei der Dinosaurier-Ausstellung im Löwentormuseum – noch nicht wieder aufgetauchte, geschweige denn nach Neuffen zurückgekehrt ist. Nun besteht aber die Chance, daß zumindest ein Abguß den Weg zurück ins Neuffener Stadtmuseum findet.